»Mitschwingen und Dazwischengehen«, Carl-Auer-Verlag

Carl-Auer-Verlag
184 Seiten, Kt, 2022 (erscheint voraussichtlich am 08.09.2022)
ca. € (D) 29,95/€ (A) 30,80
ISBN 978-3-8497-0444-5
direkt beim Verlag bestellen

Wer als Berater:in oder Trainer:in mit Gruppen arbeitet, kennt das Gefühl: Irgendetwas stimmt hier nicht. Oder es ist ein diffuser Widerstand zu spüren, der offensichtlich nichts mit der eigenen Person zu tun hat, den man sich aber nicht erklären kann.

Mechtild Erpenbeck untersucht in diesem Buch alles, was im Hinblick auf die (Gruppen-)Dynamik bei Veränderungsprozessen in Organisationen von Bedeutung ist. Dazu gehört neben der inneren Haltung der Beratungsperson vor allem ihre Kompetenz hinsichtlich Diagnose und Intervention.

In anschaulicher, gut verständlicher Sprache wird die Arbeit mit Gruppen aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet, darunter Systemtheorie, Sozialpsychologie, Kybernetik, Gruppendynamik und Theater bzw. Tanz. Im Zentrum stehen jedoch Praxisbezug und Praxiserfahrung. Für den “Tanz um Macht und Vertrauen” gewinnen Berater:innen aus diesem Zusammenspiel eine Prozesskompetenz, mit der sie auch selbstorganisierten Gruppen und Teams gewachsen sind.

Rezensionen

“Eines wird hier besonders deutlich: Die Dynamik von Gruppen folgt einer anderen Logik als die des Individuums oder von Organisationen. Mechtild Erpenbeck versteht es, komplexe Sachverhalte auf spannende und lebensnahe Art und Weise zu vermitteln. Ihre Fallbeispiele lesen sich mitunter wie ein Thriller, dessen Spannungsbogen durch die vertiefende Theorie eher noch gesteigert wird. Brillant geschrieben und sehr empfehlenswert!” – Eberhard Hauser