Coaching und Mediation

“Man kann einen Menschen nichts lehren, man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken.” – Galileo Galilei

Stefan Kraft, © VG Bild-Kunst, Bonn 2016
Stefan Kraft, © VG Bild-Kunst, Bonn 2016

Leitgedanken

In meiner Beratungspraxis biete ich Menschen in Lebenssituationen, die der Klärung bedürfen, eine qualifizierte Begleitung an. Da sowohl der Beruf als auch das private Sein zum Leben gehören, gilt das Angebot für beide Bereiche.

Viele beruflichen Entscheidungs- und Belastungssituationen haben sowohl professionelle als auch persönliche Aspekte. In den Anforderungen an den Menschen vermischen sich zunehmend Professionswelt, Organisationswelt und Privatwelt. Mit meinem Konzept von Coaching und Mediation möchte ich mich zu dieser Entwicklung und der daraus resultierenden Gemengelage lebens- und erfolgsentscheidender Anliegen ins Verhältnis setzen.

Ich stelle Persönlichkeitsentwicklung, Businesscoaching und Krisenintervention bewusst in einen ganzheitlichen systemischen Rahmen, der persönliche wie berufliche Belange einschließt.

Coaching und Mediation ist Interaktion und Prozess. Diese Form der Beratung bietet Ihnen einen Möglichkeitsraum für Entwicklung und Veränderung. Sie sind der Experte für sich selbst. Ich unterstütze Sie mit meiner professionellen Kompetenz darin, das zu entdecken und zu nutzen.

Mein integrativer Beratungsansatz nimmt den Menschen sowohl mit seinen Gedanken und Gefühlen – also seinem inneren Leben – in den Blick als auch mit seinem äußerem Leben: seiner sozialen Einbindung in dyadische Beziehungen, in Gruppen oder Teams und in die Organisation. Hier gilt es, Wechselwirkungen aufzuspüren, Muster zu erkennen und Verhaltensoptionen zu (er)finden.

Mein Beratungsansatz basiert auf Respekt vor der mündigen Eigenverantwortlichkeit des Klienten.

Ich arbeite in Coaching und Mediation

  • anliegenorientiert – Sie bestimmen, was Sie gern bearbeiten möchten –,
  • ressourcenorientiert – ich schaue eher auf das, was da ist, als auf das, was fehlt – und
  • lösungsorientiert – was Sie für sich erreichen wollen, bestimmt den Prozess.

Eine Verständigung über die Themen sowie die Grenzen und den Umfang der Beratung findet im besten Fall im Dreieck zwischen Coach, Klient und der beauftragenden Instanz der Organisation statt.

Die Inhalte und Prozesse von Coachings und Mediationen sind streng vertraulich. Erfolgskontrolle ist das Feedback aus dem sozialen oder organisationalen Umfeld.

Mechtild Erpenbeck

2017 im Carl-Auer-Verlag erschienen: »Wirksam werden im Kontakt«